Benjamin Witt

Durch mein Elternhaus geprägt, habe ich mich schon sehr früh für die Kulturen des Asiatischen Raumes interessiert. Im Alter von 15 Jahren machte ich die Yogalehrerausbildung der SYVC (Sivananda Yoga Vedanta Center) und verbrachte anschliessend ein Jahr im SYVC-München und Berlin um die Ausbildung zu vertiefen. In dieser Zeit und nach dem Abitur war ich dann auch mehrmals in Indien um an den Quellen des Yoga weitere Fortbildungen zu machen und Neue Eindrücke zu gewinnen.

 

Im Sommer 2000 habe ich mich dann mehr der Kultur Chinas zugewandt. Aus einem einjährigen Taiji- und Sprachstudium an den Quellen in China sind dann 15 Jahre geworden, in denen ich ständig in China lebte und mich dem Studium von Sprache, Kultur, Medizin und Kampfkünsten widmete. 

Untern meinen wichtigsten und prägendsten Lehrern waren vor allem Lü Delu (Beijing) in der Tradition der Kunlun Linie und mein heutiger Lehrer Ma Lingyu (Zhengzhou) Yiquan.

Weitere Lehrer in Wichtigkeit und Länge des Studiums abnehmend geordnet:

Zheng Chen (Xi'an) Zhaobao Taiji;

Yu Lianying (Beijing) Ruyi Taiji (nach Shi Ming);

Bai Yucai (Beijing) Bagua

Di Guoyong (Beijing) Xingyiquan

 

Seit 2009 bin ich offiziell Schüler von Ma Lingyu und stehe somit in 4. Generation in der Überlieferung des Yiquan. Dieses besondere Handwerk ist eine Kunst und ein ganz besonderer Erfahrungsschatz, welcher durch viele Jahrhunderte hindurch immer weiter zusammengetragen und entwickelt wurde. Über Wang Xiangzhai wurde dieses Wissen an Yangshaogeng und weiter an meine Lehrer Ma Lingyu gegeben.