Die zentrale Achse des Weges der Kampfkünste - Quandao zhongshu (Wang Xiangzhai) Teil 17

Auflösen des Geheimnisvollen

Immer wieder gibt es untalentierte Menschen mit wenig Erfahrung und oberflächlichem Wissen. Sie sind treu und aufrichtig und lernen alles genau so wie es der Lehrer sagt und bringen es auch zu gewissen Fertigkeiten in bestimmten Bereichen. Obwohl die meisten Fertigkeiten die nur mit Fleiss erworben sind recht einseitig sind, scheint es für viele unerreichbar. Wenn man ihnen dann bei ihren wunderbar geheimnisvollen Erklärungen zuhört und den Effekt ihrer Fertigkeiten sieht, dann kommen Leute mit weniger stark ausgebildetem Unterscheidungsvermögen zu dem Schluss, dass es einzigartig begabte Menschen seien und sehen etwas geheimnisvolles dahinter.

 

Den meisten ist dabei jedoch gar nicht klar, dass solch geheimnisvolles Gerede geradezu absurd ist. Es kommt wohl daher, dass Wissen und Erkenntnis nur schwach ausgebildet sind und das Unterscheidungsvermögen und die Erfahrung noch sehr oberflächlich und nicht geläutert sind. 

 

Wenn dann mal jemand zufällig das Glück hat und die wahre Bedeutung von Kampfkunst zu hören bekommt, dann ist es oft so, dass sie die wahre Bedeutung nicht begreifen können und es einfach an ihnen vorbeigeht. Deshalb kommt es immer wieder vor, dass wenn etwas vom philosophischen Anspruch her eine gewisse Tiefe hat, daraus immer gleich etwas geheimnisvolles gemacht. 

 

Doch jemand der durch Praxis in eine Materie tief eintaucht und eine gewisse Weite an Erfahrung und Kenntnissen mitbringt, dem wird, wenn er auf etwas stösst, mit einem Mal alles klar werden und keine Zweifel mehr haben, dass es einfach genau so ist. 

So ist es eigentlich mit allem. Nicht nur mit der Wissenschaft von den Kampfkünsten.

 

(Übersetzung direkt aus dem chinesischen Original von Benjamin Witt.

Bei Verwendung bitte Quellenangabe mit Verweis auf diese Seite. Vielen Dank. 

Benjamin Witt)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0